Was alles gut war

 

Wenn ich weit das Ganze schaue,

nicht Stückwerk mit beschränkter Sicht,

nicht allein die Schatten wählend,

offen für alles, auch das Licht;

wenn ich auf das Ganze lenke

einen unverzerrten Blick,

nicht einseitig den Mangel sehe,

blind für die Fülle, für das Glück,

wenn ich auf das Ganze schaue

mit offenem und weitem Blick,

seh ich freudig auf mein Leben,

sehe ich mit Dank zurück.

 

Dank all der Küsse, die du gabst mir,

dank allem, was ich gab zurück,

dank all der Wunder, die wir fanden,

dank jedem liebevollen Blick,

dank all der Menschen, die wir trafen,

dank jedem schmackhaften Gericht,

dank jedem Trunke, der uns labte,

dank jedem lächelnden Gesicht,

dank aller glaubensvollen Worte,

dank aller Stunden, sich zu freu’n:

Wenn alles gesagt ist und getan ist,

gibt es nichts mehr zu bereu’n.
 

Publiziert am: Freitag, 02. Dezember 2016 (1288 mal gelesen)
Copyright © by Rudolfo Kithera

Druckbare Version

[ Zurück ]

Impressum Datenschutz Kontakt

Alle Logos und Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und Lizenzhalter. Im übrigen gilt Haftungsausschluss.